Die Applikation Varroawetter dient als Beurteilungs- und Planungshilfe für verschiedene Varroazid-Anwendungen. Ameisensäure- und Thymolanwendungen basieren auf der Verdunstung dieser Wirkstoffe im Bienenstock. Diese ist wesentlich von der Umgebungstemperatur abhängig. Bei zu niedrigen Temperaturen ist die Wirkung reduziert, bei zu hohen kann es zu Schäden am Bienenvolk kommen. Bei Anwendung bestimmter Oxalsäurepräparate ist Brutfreiheit eine Voraussetzung für eine hohe Wirksamkeit. Mit Varroawetter kann im Spätherbst eine Einschätzung des voraussichtlichen Eintrittes der Brutfreiheit nach einigen Tagen mit Minusgraden (Frosttagen) erfolgen.

Liebe Imkerkollegin, lieber Imkerkollege. Bienen wehren sich erfolgreich gegen Krankheiten, indem sie Arbeit und Informationen teilen und bedingungslos zusammenarbeiten. Auch dieses Warnsystem ist darauf angewiesen, dass Sie einen kleinen Teil Ihrer Zeit opfern und der Allgemeinheit wichtige Informationen über den Gesundheitszustand Ihrer Bienenvölker zur Verfügung stellen. Nehmen auch Sie am Projekt Varroawarndienst teil!